Bericht Clubmeisterschaft 2018

Ein schönes Wochenende stand im Belchen auf dem Programm. Das Wetter trug das seine dazu bei, dass das erste Wochenende der diesjährigen Clubmeisterschaften, trotz leider wenigen Anmeldungen, doch mit einer gewissen Stimmung auf der Anlage über die Bühne ging. Unser Clubhaus wurde durch Marc Perren und Hanni Burkhard bewirtet und einige treue TCB-ler fanden sich am Sonntagmittag zu Speis und Trank ein. Der junge und diese Saison äusserst erfolgreich spielende Philipp Marti (derzeit noch R6 klassiert), schlug im Finale im Herren Turnier R1/9 den favorisierten R5er Bastian Diemer mit 3:6 // 7:5 und 7:5 nach der Volldistanz. Es war ein Abnützungskampf, welchen beide Spieler aufnahmen, jedoch der jüngere und agilere Marti besser umzusetzen wusste. Bravo Philipp!! Im Tableau der R8/9 und Nichtlizenzierten (NC), schlug der "Neo-Belchner" Remo Spuler (NC) seinen Finalkontrahenten Andrea Della Chiesa (immerhin R8 klassiert!!) mit deutlichen 6:3 und 6:4 und darf sich somit in seiner ersten Saison im Verein bereits Clubmeister nennen. Eine tolle Geschichte! Im Seniorenturnier gewann der nach einer Schulterverletzung wiedergenesene Beat Lauper (R4) unseren SPIKO Mättu Ulrich

(R6) mit 6:1 und 7:5. Mättu hatte vor allem im 2. Satz sehr gute Phasen mit zeitweiliger Führung, musste aber am Ende die Ueberlegenheit von Lauper anerkennen.

 

Herzliche Gratulation allen bisher bereits erkorenen Clubmeister!!!